» » Osternester für die Betoneier

Osternester für die Betoneier

eingetragen in: Basteln mit Beton | 5

Osternester

Die ersten Osternester sind für die Deko am Wochenende entstanden, damit die Betoneier auch ein weiches Plätzchen bekommen……

Osternester selber basteln

Osternester

Nach all den frostigen Wochen ist nun endlich die erste frühlingshafte Osterdeko eingezogen.
Dafür wollte ich neue Osternester basteln. Auf der Suche nach einer geeigneten Unterlage ist mir ein alter Lampenschirm in die Hände gefallen. Wie gut, dass ich immer alles verwahre……. 🙂
Ein paar Stoffreste hab ich auch immer zur Hand also los geht’s. 
Die Stoffreste werden dazu in schmale Streifen geschnitten und mit den Bändern und Filzschnüren immer im Wechsel, mal davor und mal dahinter, um die Drähte des Lampenschirmchens gelegt. 
Etwas Sisal und ein paar frische Birkenzweige runden das neu Osternest ab und machen es etwas verspielter.

Osternest basteln aus Stoffresten

Die obere Kante wird abschließend noch mit einem dünnen Stoffband umwickelt.

Osternest

Mit der Heißklebepistole hab ich zum Schluß noch vereinzelt ein paar Federn aufgeklebt und 
fertig ist das erste Osternest!

Mal in groß…

Osternester selber machen

….und gleich noch eins in klein!

Betoneier basteln

Betoneier

Die neuen Osternester hab ich mit Heu und Buchsbaumzweigen gefüllt, so bieten sie einen schönen Platz für die Betoneier.

Betoneier

Die selbstgemachten Betoneier sind bereits vor einigen Jahren entstanden und werden jedes Jahr zur Osterzeit wieder hervorgeholt. Die Anleitung für die Betoneier könnt ihr hier nochmal nachlesen.

Betoneier anmalen

Anmalen lassen sich die Betoneier in jeder gewünschten Farbe. Ich hab versucht, mit ein paar Farbsprenkeln ihnen eine natürliche Farbe zugeben.

Bellis oder Gänseblümchen

Für frische Farbe sorgen auch die weißen kleinen Gänseblümchen, oder Bellis genannt.

weiße Bellis im Topf

Über das Wochenende dekorieren sie den Tisch im Wohnzimmer, und verbreiten etwas Frühlingsstimmung, anschließend werden sie aber schnell in den Garten gepflanzt.

Setzzwiebeln

Auch die kleinen Setz-Zwiebeln warten auf den Gartenboden, aber bis es soweit ist, haben sie ihren Auftritt in der Osterdeko und werden in einer Schale dekoriert.

Perlhuhnfedern dekorieren

Mit den ersten selbstgemachten Osternestern wünsche ich euch ein wunderschönes Wochenende!
Liebe Grüße
Kerstin

5 Responses

  1. Moni
    | Antworten

    Die Betoneier sind ja eine tolle Idee. Muss ich unbedingt nachmachen. Habe letztes Jahr nur Glasostereier mit stilvollen Aufkleber beklebt nachdem ich etwas ähnlich hier gesehen habe: https://www.myfolie.com/blog/diy-dekorationen-mit-klebefolien/ Ging super schnell und sah sehr gut aus. Aber deine Idee finde ich auch super, vor allem halten deine Ostereier ewig.

  2. naehmeise
    | Antworten

    Wunderschön ist deine Osterdekoration, liebe Kertsin. Die Naturmaterialien finde ich auch immer am schönsten,du hast auch so kreativ mit den Stoffen gespielt, das gefällt mir ganz besonders. Die Eier hätte ich nie für Betoneier gehalten , sie sehen so echt aus. Mit den Bellis und den kleinen Zwiebelchen ist das eine ganz außerordentlich fantasievolle und kreative gestultung, gefällt mir sehr. Ich wünsche dir eine angenehme Woche, sei lieb gegrüßt von Carmen

  3. Mondscheinchen
    | Antworten

    Super Idee und so genial einfach. Das müsste man auch alles haben. So stelle ich mir in England eine Deko vor. Ich freue mich jede Woche drauf …

  4. Birgitt
    | Antworten

    …das sieht wieder alles sehr schön aus, liebe Kerstin,
    die Betoneier sind toll…und so weich gebettet wie die Prinzessin auf der Erbse ;-)…die Farbe ist so richtig schön frühlingsfrisch,

    wünsche dir einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße Birgitt

  5. SchneiderHein
    | Antworten

    Liebe Kerstin, was für eine geniale Idee! Ich glaube bei meiner Mutter wartet auch noch irgendwo auf dem Dachboden ein alter Lampenschirm auf eine neue Aufgabe 😉 Und Stoffreste gibt es auch immer noch reichlich … Doch in diesem Jahr sind unsere 3 kleinen Mädchen noch gut damit beschäftigt Federeier vom Apfelzweig an der Kletterwand zu pflücken und den Drehteller mit Moos, Zweigen und Eierschalen ständig umzugestalten. Aber fürs übernächste Osterfest ist das perfekt!
    Und gerade erworbene eine kleine Küchenzwiebel, die nicht mit verkocht werden will, die habe ich auch mal wieder für etwas Frühlingsdeko gerettet 🙂
    Teils sonnige Samstagsgrüße schickt Dir Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.