» » Schnee-Spaziergang und die „Stunde der Wintervögel“

Schnee-Spaziergang und die „Stunde der Wintervögel“

eingetragen in: Westerwald 4

Schnee-Spaziergang im Westerwald

Schnee Spaziergang

In dieser Woche ist noch kein neues Mosaik entstanden, denn das Verräumen der Weihnachtsdekoration stand an. Doch Zeit für ausgedehnte Schnee- Spaziergänge blieb dennoch reichlich. Über 5 Wochen liegt die weiße Pracht nun schon, mal höher mal tiefer. Das heißt, dass ich mir so manche Weihnachtsdekoration im Garten hätte sparen können, da sie seit dem ersten Advent niemand zu Gesicht bekommen hat.
Schnee im Garten
Der Garten liegt unter einer dicken Schneeschicht verborgen, selbst die Zaun-Bögen der Weiden sind im Schnee versunken.
Garten im Schnee

Weiden im Schnee
Doch der phantastische Anblick dieser verzauberten Landschaft entschädigt immer wieder für alle Unannehmlichkeiten, wie Schnee schippen und dergleichen.
Schnee im Westerwald
Auf meinem Spaziergang komme ich immer an einer kleinen Gedenktafel vorbei. Diese rückt dann unsere Winter- Strapazen mal wieder ins rechte Licht.
Schnee im Westerwald

Schnee im Westerwald
Mit gut gefüllten Vorratskellern und vollen Kühltruhen kann man so manche Schneezeit doch heute sehr gut überbrücken, mal ganz abgesehen von wohltemperierten Autos mit Winterreifen. Da waren die Winter früher doch wohl härter zu ertragen. Ein harter Winter scheint es für die Tierwelt da schon eher zu werden. Die Vögel im Garten warten immer ungeduldig und laut zeternd, bis ich endlich wieder verschwunden bin, nachdem ich die Futterstellen wieder aufgefüllt habe.
Vögel füttern im Garten

-  Dies war exakt das tausendste Bild in diesem Blog! ;-)

Vogelhäuschen im Schnee

Doch aus sicherer Entfernung im Haus darf ich sie dann beobachten.
Vogelhäuschen aus Birke
An dieser Stelle möchte ich alle Aufrufen, die auch gerne Vögel beobachten, sich an der großen Vogel-Zählaktion des NABU zu beteiligen. Eine Stunde sollte man sich Zeit nehmen, irgendwann im Zeitraum zwischen Donnerstag und einschließlich Sonntag,  um dann an einer Stelle im Garten die Vögel zu zählen.  Die genauen Mitmachbedingungen kann man hier finden, auf der Seite des NABU, unter dem Titel „Stunde der Wintervögel“.
Eine schöne Aktion finde ich, man ist mal wirklich eine Stunde mit nichts anderem beschäftigt, als gemütlich in den Garten zu schauen.  Zumal kann man später auf den Seiten des NABU die Ergebnisse einsehen, teilweise überraschend und sehr interessant.
Nun wünsche ich euch ein schönes, gemütliches Wochenende.
Vogelhäuschen aus Birke

 

4 Responses

  1. Kerstin
    | Antworten

    Liebe Silke,
    auch bei uns taut der Schnee nun weg. So eine kleine Verschnaufpause tut bestimmt gut, allen Tieren und den Autofahrern, das denke ich auch.
    Tauben haben wir komischerweise nur im Sommer, ob sie den Winter lieber in der Stadt verbringen? Ich weiß es nicht.Bei uns scheuchen die Elstern manchmal alle kleineren Vögel fort,aber lange lassen diese sich nicht einschüchtern. Man kann sehr schön bestimmte Hirachien beobachten, aber alle dürfen mal an die Futterstelle.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Kerstin

  2. Kerstin
    | Antworten

    Liebe Brigitte,
    du hast ja auch ganz besonders pfiffige Katzen! Bei uns im Garten gibt es kaum Katzen, zwei Katzen oder Kater kann ich ab und zu mal beobachten. Von daher haben die Vögel kaum etwas zu befürchten,und ich hatte genug zu zählen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Kerstin

  3. SchneiderHein
    | Antworten

    Hallo Kerstin,
    wie recht Du doch hast mit Deiner Winterbeschreibung! Klar ist es schlimm für die Pendler, die wirklich auf ihr Auto angewiesen sind, um heutzutage ihrer Arbeit nachzugehen. Aber ich stehe auch auf dem Standpunkt, dass für alle anderen an solchen ‚extremen‘ Wintertagen die Uhren einfach mal etwas anders ticken sollten. Doch das ist kaum noch vorstellbar, dass nicht alles zu jederzeit möglich ist. Doch, was haben wir heutzutage trotzdem für ein luxuriöses Leben: Gerade eben ging ich mit meiner Mutter telefonisch die Zooplus-Lieferung durch, da ihr in ein paar Tagen das Vogelfutter ausgegangen wäre. Ein paar Klicks im Internet, und ohne dass ich die 70km zur ihr fahren musste, kommt etwas später ein Paket mit Vogelfutter bei ihr an! Ich sehe es auch so, dass mit dem Luxus von Vorratskellern, Kühltruhen usw. das Leben vielleicht mal nicht so opulent & frisch ist, aber doch immer noch erträglicher als früher.
    Mich hat der Winter ja zeitig an der Außendeko gehindert. Und das war auch gut so. Nur eine Lichterkette am Gartentisch, die hätte ich doch gern gehabt. Aber nun ist es mir für diesen Winter zu spät. Obwohl ich mir sicher bin, dass da noch einiges an Kälte auf die Tiere und uns zukommt. Aber es ist schön, dass sie jetzt erst einmal eine kleine Erholungspause von der klirrenden Kälte haben.
    Zur Zeit macht es wenig Sinn für mich an der Aktion teilzunehmen. Auch Tauben haben nun Hunger und vertreiben fast alle anderen Vögel. Inzwischen finden sich meist schon 8 Tierchen gleichzeitig ein. Aber die Aktion werde ich mir mal ansehen!
    Liebe Tauwettergrüße
    Silke

  4. Brigitte
    | Antworten

    Tolle Fotos, Kerstin! Mir gelingen sie im Moment weniger. Keine Ahnung warum.

    An der Aktion hatte ich schon vor mich zu beteiligen, doch finde ich wohl im Moment wegen der vielen pfotigen Besucher, wenige gefiederte Besucher. Aber ein Rotkehlchen ist täglicher Gast und ein Amselmann. Dann schauen wir mal!

    Viele Grüße, Brigitte

Schreibe einen Kommentar zu Kerstin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.