» » Beinwell am Donau Ufer

Beinwell am Donau Ufer

eingetragen in: Makrofotografie | 12

Beinwell am Ufer

An der schönen Donau hab ich die hübschen Blüten des Beinwell entdeckt….

Beinwell Heilpflanze

Die Beinwell Pflanze liebt wohl feuchte Stellen, denn meist entdecke ich sie an Bachläufen, einem Flussufer, oder auch auch mal am Waldesrand. Ich mag diese rau behaarte Heilpflanze sehr gern, besonders ihre bezaubernden kleinen Blüten.

Beinwell Blüte mit Biene

Anscheinend geht es der kleinen Biene ganz genauso. Während ich die Beinwell Blüten fotografieren wollte, kam die Biene als willkommenes Fotomodell exakt im passenden Moment dazu. 🙂

Beinwell mit Biene

Jedes einzelne Blütchen wurde angeflogen…..

Beinwellblüten

Tief schaut sie hinein und probiert ………

Beinwell Blüten

….anscheinend ist der Beinwell Cocktail sehr sehr lecker!

Beinwell Samen

Wenn die Blüten abfallen, bleiben diese schönen Sternchen mit den Samenkörner stehen. Wie der Name schon sagt, ist der Beinwell eine Heilpflanze. Er soll bei Knochenbrüchen helfen, auch der botanische Name Symphytum bedeutet übersetzt „Zusammenwachsen“.  Er darf aber wohl in erster Linie nur äußerlich angewendet werden, da seine innerliche Aufnahme recht gefährlich werden kann.
Wenn er sich zu rasch vermehren sollte, lässt er sich im Garten auch gut als Mulchmaterial verwenden, doch dazu finde ich ihn viel zu schade.

Beinwell am Donau Ufer

Die Makrobilder vom Beinwell verlinke ich für den MakroMontag bei Ms. Figino.
Ich wünsche euch einen guten Start in diese herrlich sonnige Maiwoche!!!
Liebe Grüße
Kerstin

12 Responses

  1. Ambra
    | Antworten

    Wow echt tolle Aufnahmen und sehr schön in Szene gesetzt. Die Beinwellpflanzen stehen auch bei mir rund ums Gartenhaus, müsste eigentlich auch mal ein paar Aufnahmen der vorbeifliegenden Brummer machen 🙂

  2. Ms. Figino
    | Antworten

    Wow, die Makros gefallen mir gut!

  3. Biggy
    | Antworten

    Die Fotos sind wunderschön
    und die Biene das Tüpfelchen auf dem I
    Klasse Makro!
    LG Biggy

  4. Birgitt
    | Antworten

    …ach vielen Dank, liebe Kerstin,
    die Pflanze sah ich in den Rheinauen auch und wußte nicht, wie sie heiß…jetzt bin isch schlauer…schöne Fotos,

    liebe Grüße
    Birgitt

  5. Gabi
    | Antworten

    Wunderschöne Bilder von den schönen Beinwellblüten!
    Der Frühling ist doch was Wunderbares!
    Verwendest du den Beinwell auch als Heilpflanze?
    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Gabi

    • kerstin
      | Antworten

      Nein, liebe Gabi, das hab ich noch nie.
      Zur äußerlichen Anwendung muss wohl die Wurzel ausgegraben werden,
      und das war mir irgendwie immer zu schade.
      Ich genieße einfach nur die hübschen Blüten.
      Liebe Grüße
      Kerstin

  6. Christa
    | Antworten

    Fein eingefangen, liebe Kerstin. Ich mag die Pflanze auch!
    Liebe Grüße, Christa

  7. naehmeise
    | Antworten

    Liebe Kerstin,
    wieder finde ich so zauberhafte Aufnahmen bei Dir !!! Jedes einelne Härchen kann man erkennen, das Violett der Blüten ist einmalig schön. Du erzählst so schön wie sich das Bienchen hinein wuselt in die Blüte , das ist so richtig schön zu lesen. Ich muss mal aufpassen wenn ich wieder an der Mangfall radel ob ich auch Beinwell sehe. Dank dir weiß ich jetzt auch den Namen. Ich wünsche dir eine sonnige Woche und sende Dir liebe Grüße aus dem Meisennest, Deine Carmen.

  8. Doris
    | Antworten

    Ach wie schön und Besuch kam auch noch, klasse die Aufnahmen.
    LG Doris

  9. blumenfrau
    | Antworten

    Das ist ja schön, wie wunderbar wie schön du uns den Beinwell vorstellst und wie fleissig er besucht wird. Ich mag auch gerne den Lila-Blauen. Im Garten habe ich aber den Weißen – er war eines Tages einfach da. Dazugegkauft habe ich mir eine Gelbgrüne-Züchtung (Das Blatt ist gelbgrün), da weiss ich die Blütenfarbe noch nicht, vermute aber Weiß. Sehr schöne Aufnahmen hast Du uns gezeigt – da werde ich gerne öfters vorbeischnuppern! LG Marion

  10. Barbara
    | Antworten

    Wenn ich solche Bilder betrachte, bleibt für mich immer die Zeit stehen. Das ist Abschalten pur. Wunderschöne Aufnahmen!!! Kenne die Pflanze auch unter dem Namen Wallwurz. Hatte meine Oma im Garten angepflanzt. Diese Zutat ist ein meiner oft gebrauchten Salbe für schmerzende Stellen enthalten ;))
    Liebe Grüsse
    Barbara

  11. merlanne
    | Antworten

    Stimmt, die violetten Blüten sind wirklich bezaubernd, genauso wie die schöne Bienen-Bildergeschichte.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.